Trocknet Glycerin die Haut aus?

Gly­cerin gehört, wie auch Urea, zu den soge­nannten NMF (natür­liche Feuch­tig­keits­fak­toren) der Haut.

Es ist Bestand­teil vieler pflanz­li­cher und tie­ri­scher Fette. Auch die syn­the­ti­sche Gewin­nung aus Erdöl ist mög­lich. Da bei der Pro­duk­tion von Bio-Diesel Gly­cerin als "Neben­pro­dukt" abfällt, hat sich in den letzten Jahren pflanz­li­ches Gly­cerin durch­ge­setzt. Gly­cerin kann auch aus Palmöl her­ge­s­tellt werden, was aber umwelt­po­litsch wieder pro­b­le­ma­tisch sein kann.

Bei tro­ckener Win­ter­luft holt sich hau­t­ei­genes Gly­cerin feh­lende Feuch­tig­keit aus dem Bin­de­ge­webe, damit die Haut nicht aus­trocknet. Das Gleiche macht Gly­cerin in einer Creme: Es bindet die Feuch­tig­keit aus der Haut, wenn das Pro­dukt nicht aus­rei­chend Wasser mit­lie­fert oder wenn die Gly­cer­in­kon­zen­t­ra­tion in Rela­tion zum Was­ser­an­teil der Creme zu hoch dosiert ent­halten ist. Aus diesem Grund wird emp­fohlen, dass die
Gly­cer­in­kon­zen­t­ra­tion in einer Creme bei maximal 10 Pro­zent liegen sollte.

Aus diesem Grund wird meist emp­fohlen, dass Gly­cerin nicht am Anfang der INCI-Dekla­ra­tion eines Pro­duktes stehen sollte, da die Inhalts­stoffe dort in abs­tei­gender Ein­satz­kon­zen­t­ra­tion gelistet werden müssen.

Leider lässt die INCI-Dekla­ra­tion aber nicht wir­k­lich Rück­schlüsse auf die Ein­satz­kon­zen­t­ra­tionen ein­zelner Roh­stoffe zu, wie Ihnen das fol­gende Bei­spiel zeigt. Außerdem können Roh­stoffe, welche in Kon­zen­t­ra­tionen unter 1% ent­halten sind, vom Her­s­teller in belie­biger Rei­hen­folge dekla­riert werden.

Ein Pro­dukt ent­hält zum Bei­spiel ­Wasser, Jojo­baöl, Gly­cerin, Gel­bilder, Emul­gator, Wirk­stoff, Kon­ser­vie­rungs­mittel, die gemäß INCI auch in dieser Rei­hen­folge dekla­riert werden müssen. Hier würde man fast zwangs­läufig eine hohe Gly­cer­in­kon­zen­t­ra­tion unter­s­tellen.

In der Praxis ergeben sich aber oft fol­gende Ein­satz­kon­zen­t­ra­tionen:

Wasser                           56%
Jojo­b­aöl                         30%
Gly­ce­rin                           5%
Gel­bil­der                         4%
Emul­ga­tor                       3%
Wirk­stoff                        1,8%
Kon­ser­vie­rungs­mit­tel  0,2%

Damit Belico-Präpa­rate feuch­tig­keits­spen­dend und nicht aus­trock­nend wirken, setzen wir Gly­cer­in­kon­zen­t­ra­tionen unter 10% und mit einem aus­rei­chend hohen Was­ser­an­teil ein.